Page 163 of 365

Montag, Juni 12, 2017


Ich schrieb Briefe, sendete ihn keiner Menschenseele. Flüchtete, ohne mich zu verabschieden. Schließlich fing mich niemand auf, wenn ich verloren ginge. Eine Szenerie, die ich nicht verstehen werde. Möchte davonfliegen. Wie eine Wolke, die davonzieht. Lautlos verschwindet. Ich frage mich, ob es einen Knopf gäbe, um alle unangenehmen Stellen zu überspringen und gleich zu den guten zu kommen. Eine Prise Wunsch und einen Schuss Glück gab ich auf. Sie meldeten sich nicht, als ich mich nach ihnen sehnte. Wo ist das Wesen, das optimistisches Klima auf die Welt setzte? Das versuchte, das Eis zu brechen, um den nächsten Schritt zu wagen? Niemand fand die Antwort auf das Rätsel. Ich gab mein Bestes, nichts. Es war kompliziert, nach den Sternen zu greifen und die verflossenen Tage zu begraben. Gedanken ließen sich in Fragen ausdrücken und Fragen in Poesie.

Mitternacht. Ich schloss kein Auge zu. Es fiel mir schwer. Komplexer als mathematische Formeln zu interpretieren und sich fragen, welche Zusammenhänge sich mit dem jeweiligen Kontext ergeben. Früher oder später kommt der Tag, an dem wir in der Lage sind, die Spielregeln blind zu verstehen. Und sie nicht mehr zu hinterfragen, zu welchen Konsequenzen es führte. Ich verdrängte Geschehnisse, dessen Ursachen nicht aufzuhalten waren. Zwecklos. Meine Augen; leer, aber voller Tränen. Sprachen mehr als tausend Worte. Als verlöre ich mich in einem falschen Film. Oder in einem verdrehten Buch. Nichts ergab für mich einen Sinn. Ich bat um Hilfe, vergeudete meine Zeit. Ein hoffnungsloser Fall; kommt vor.

Three reasons why

42 Tage Stille in einer Welt wie meiner. Aber mein Herz pulsiert und Blut fließt durch meine Adern. Es ist kompliziert, zu viel passiert. Ich bereue es, diese Tat zu begehen. Kein Song, kein Gedicht schilderte meine Sorgen. Sogar keine Melodie. Nichts stach heraus. Suchst du mit mir nach der Ursache?

Abiturstress | Wenn du einer längeren Zeit meinen Blog verfolgst, weißt du, dass ich zwölf Jahre Hügeln und Berge besiegte. Ich fiel, hob mich auf. Aufgeben existierte nicht in meinem Wortschatz. Und als Abiturient bleib wenig Zeit aus, auf seinem Blog seine Ideen und Geschichten mit den Mitmenschen zu teilen. Stattdessen liehen mir Lektüren Gesellschaft und ihre Ohren.

Bad News | Nachdem ich eine von drei schriftlichen Prüfungen nicht absolvierte, war es meine Pflicht, meine Leidenschaft aufzugeben. Träume verpufften und verwandelten sich in Schutt und Asche. Glücklicherweise ging das Universum nicht unter und ich habe noch Opportunitäten. Wie in einem Videospiel mit bestimmten Anzahlen von Leben, bis es Zeit ist, "Game Over" zu sagen. Wie die mündlichen Prüfungen liefen? Das bleibt ein Geheimnis. Denn Klausurergebnisse gehören nicht öffentlich ins Netz und es ist eine Frage des Interesses.

Depression alert | Dass wir keine Zeit aufgrund wichtigen Anlässen haben, ist nachvollziehbar. Was Wenige von uns zu Herzen nehmen ist, dass viele eine Schlacht gegen sein eigenes Monster verlieren. Betroffene haben es nicht leicht, aus einem tiefen Loch heraus zu flüchten, weil sie sich nicht von der Lust angezogen fühlen. Diejenigen mit Depressionen verstehen und kennen das Problem. Ich verbrachte Stunden mit der Melancholie und weinte lange. Dieses Gefühl, nichts wert zu sein, schmerzt. Wie ein Stich in der Brust. Falls du mir auf Twitter folgst, erkennst du jetzt die Bedeutung hinter diesem Beitrag: (Beachte einen gewissen Tippfehler nicht! Nobody is perfect.)
"An alle Pädagogen: Ihr habt die Möglichkeit bekommen, sich für den Beruf zu bewerben, um Schülern zu helfen und zu unterstützen. Egal, ob sie später mal Ärzte oder Verlierer werden. Also bitte nutzt sie! Nutzt die Chance! Aber bitte hinterfragt nicht ihr Wissen und ihre Existenz! Sie verdienen es, gleich behandelt zu werden. Egal, wie ihr Aussehen zu scheinen ist und ob sie gemeinsame Interessen mit euch teilen. Und nur, weil derjenige die Scheu hat, laut und deutlich zu sprechen, weil seine Antwort möglicherweise falsch sind oder er sich nicht ausdrücken kann, heißt es nicht, dass es einen Grund für das Versagen gibt! Bitte verletzt ihr Wissen und Geist nicht! Seht euch nicht gezwungen, sie zu diskriminieren [und zu unterscheiden]! Jeder verdient ein Leben auf der Erde und wir sollten daher dankbar sein. Auch wenn es nicht leichtfällt.

Es tut weh, zu wissen, dass man es nicht schafft! #NiederMitDerUngerechtigkeit"

Es schmerzt zu wissen, nichts sei zu schaffen. Mir fehlen die Worte.

Ich hoffe, du konntest die Gründe für meine überdauerte Abwesenheit verstehen, ohne negativen Gefühle zu zeigen. 🌸
Admit it: Ich habe dir gefehlt.

You Might Also Like

29 Gedanken

  1. Wow, da hast du ja einiges mitgemacht in den letzten Wochen! Ich hoffe, das Ganze klärt sich und du kannst bald wieder lächelnd nach vorne blicken! Ich schick dir viel Energie und Kraft für die kommenden Monate!
    Alles alles Liebe!
    Theresa

    AntwortenLöschen
  2. Ich gebe es ungern zu, aber in deinem Beitrag sehe ich mich selber wieder. 13 Jahre habe ich mich durch Realschule und danach durchs Abitur gequält, immer mit dem Druck dahinter super Noten zu schreiben. Folgen waren Migräne und andere Probleme.
    Ich verstehe dich da absolut...

    Liebe Grüße,
    Jill //Plunder&Produkte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ob es 12 oder 13 Jahre sind, ist glaub ich nach Land, Schultyp und Bundesland unterschiedlich.
      Danke, dass du mich verstehst! Das bedeutet mir viel! :) <3

      Löschen
  3. Oje da hast du einiges hinter dir. Trotzdem denke ich, das sich alles wieder zum positiven wenden wird ;-) Ganz liebe Grüße und eine stressfreie Woche.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es wird immer Stress im Leben geben. Trotzdem danke für das Aufmuntern! :)

      Löschen
  4. Ich finde es sehr mutig so offen darüber zu schreiben und wünsche dir natürlich ganz viel Kraft für deine Zukunft. In ein paar Jahren wirst du hoffentlich auf die Zeit zurücksehen und sagen: das habe ich alles gemeistert.
    Liebe Grüße Nadine von tantedine.de

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    oh, das hört sich ja stressig an. Ich wünsche dir, dass sich nun alles zum Guten wenden wird und du die kommende Zeit etwas stressfreier angehen kannst.
    Liebe Grüße, Lisa

    AntwortenLöschen
  6. Ohje da hast du ja einiges hinter dir!
    Ich drücke dir die Daumen, dass es Berg auf geht und es stressfreier wird! :-)
    Liebe Grüße Sarah <3

    AntwortenLöschen
  7. Sehr mutig und offen von dir darüber zuschreiben. Ich glaube ich hätte mich das nicht getraut. Ich hoffe es bessert sich bald wieder alles!!

    Liebe Grüße Luisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man sollte schon seine Leser mitteilen, was los ist. :)
      Das hoffe ich auch, danke!

      Löschen
  8. Auch wenn es doof klingt, aber es wird wieder alles gut! Lass den Kopf nicht hängen! Und Respekt für deinen Mut, diese Zeilen hier zu schreiben! Alles Liebe! Iris <3

    AntwortenLöschen
  9. Ahhhh! So ein verdammt gut geschriebener Text. Aber liebes - das Leben ist verdammt kurz und man sollte sich nicht fertig machen bezüglich sowas. Ich hab mich gefreut, die Abitur fertig zu haben und hab gedacht, dass der Stress endet aber ich hab dann mit dem studieren angefangen und muss zugeben, dass die Abitur nix dagegen war. Ich hab früher wegen jeder Kleinigkeit gestresst und rückblickend betrachtet, war das für nix.
    Alles im Leben hat seine Gründe und irgendwann, wird alles besser. Egal wie lange man für etwas braucht - alles ist zu schaffen! :)


    Lots of Love, Dilan from  DILANERGUL

    AntwortenLöschen
  10. Das ist echt ein sehr gut geschriebener Text! Ich wünsche dir viel, viel Glück für deine Zukunft. Ich wünsche dir, dass du alles schaffst was du dir vornimmst & dich nicht runterziehen lässt! Jeder hat mal einen Down-Moment aber genau dann sollte man einfach aufstehen & weitermachen wo man aufgehört hat!

    Alles Liebe,
    Laura von www.lauratopa.com

    AntwortenLöschen
  11. Hallo, du hast echt viel mitgemacht und ich finde es mutig, dass du das so offen schreibst. Wünsche dir viel Glück für deinen weiteren Weg.
    Liebe Grüße
    Bo

    AntwortenLöschen
  12. Ich lese so gerne Deine Texte! Schön, dass Du hoffentlich wieder da bist. Ich verstehe Dich! Diese Zeit geht auch irgendwann vorbei.
    (Ich bin in der Schule in Kunst und Sport durch die Hölle gegangen. Dort gefielen den Lehrern meine Kunstwerke nicht und als dickes Mädchen erhält man leider keine gute Note wenn man es wenigstens in Sport "versucht". Ich hoffe sehr, dass sich das irgendwann einmal ändern wird und das auch ein Versuch gut bewertet wird.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oje, das tut mir leid. :( In jeder einzelnen Geschichtestunde drangenommen und mit sinnlosesten Fragen überhaupt bombardiert zu werden war auch die Hölle! Hätte ich mich wehren können, würde mich mein Prof schon längst in Ruhe lassen. :/

      Löschen
  13. Hallo liebe Menna, ich hoffe zurzeit geht es Dir ein bisschen besser, ich bin zwar nicht an der Schule zerbrochen, eher an meiner damaligen Ausbildung und Arbeit und kann Dich daher trotzdem verstehen. Stress ist das schlimmste, was es gibt. Ich hoffe bald, dass Du eine Tätigkeit & ein Hobbies findest die Dich absolut Glücklich macht, sowie bei mir, das Bloggen.

    Liebe Grüße Alina

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Menna,

    meinen größten Respekt für deine Offenheit und Ehrlichkeit, Du hast bereits viel im Leben mitgemacht, bist aber trotzdem starkt und tough!

    Viele Grüße

    Andreas

    AntwortenLöschen
  15. Das ist schön geschrieben! man darf sich niemals runterziehen lassen!

    AntwortenLöschen
  16. Eine schöner Blog von einer starken Frau

    AntwortenLöschen
  17. Wow, sehr heftige Thematik teilweise. Ich hoffe, du hast diese Phase nun erfolgreich hinter dir gelassen und kannst nach vorn schauen. Viele Grüße von einer Pädagogin. :)

    AntwortenLöschen
  18. Unser Schulsystem ist leider ziemlich desaströs. Und es wird wahrscheinlich noch länger nicht besser. Ich habe deshalb auch schon ungute Gefühle, wenn meine beiden Mädchen zur Schule gehen.

    Ich wünsche dir alles Gute und viel Kraft
    Nicoletta-Maria

    AntwortenLöschen

Hast du Fragen, Anregungen oder Wünsche an mich, kannst du mich gerne hier oder auf meinen Social Media Kanälen kontaktieren!

Popular Posts