Page 96 of 365

Donnerstag, April 06, 2017


Gedanken kreisen um mich herum und quälen mich den ganzen Tag; vielleicht die ganze Nacht, bis ich verlernt habe, Schäfchen zu zählen. Aber das heißt nicht, dass ich unfähig bin zu träumen. Diese eine bestimmte Frage beschäftigte mich eine Weile: Was kann ich? Was können andere, was ich nicht kann? Wer kann dies besser? Wer kann das besser? Aber alles was zählt ist, dass wir alle kreative Menschen sind. Es gibt Welche, die ein Instrument ziemlich gut beherrschen können, sei es das Klavier, die Gitarre oder Violine. Andere sind künstlerisch begabt und können ausgezeichnete Portraits zeichnen oder malen, die Fotografie ist auch ihr Lebenselixier. Mache träumen sogar davon, ihre Werke zu präsentieren. Sei es selbstgeschriebene Songs, Gedichte oder sogar Geschichten. Was wäre, wenn wir mit all unseren Hobbys und Leidenschaft großwerden? Was wäre, wenn auch ich das Zeug dazu hätte?

Deine Meinung ist gefragt!

Ich überlege mir, nach meinem Abitur ein Buch zu schreiben, denn warum sollte man sich vor dem verstecken, wozu man in der Lage ist? In erster Linie wollte ich ein Buch mit meinen Songs und Gedichten veröffentlichen. Meine Idee war, dass sie auf der linken jeweils eine Zeichnung ist, das mit meinen Texten assoziiert, die sich jedoch auf der rechten Seiten befinden. Damit du eine Idee hast, was ich damit meine, siehst du hier ein Beispiel:


Allerdings wäre das ziemlich schade, wenn meine Songtexte zum Lesen sind; und bis jetzt hatte ich kaum Erfolg, jemanden zu finden, der für mich Musik komponiert. Denn, was das betrifft, bin ich musikalisch nicht begabt. Obwohl ich mich in meiner Grundschulzeit hauptsächlich mit dem Gesang beschäftigte, gelingt es mir technisch nicht. Außerdem habe ich viel weniger Gedichte als Songs geschrieben. 

Zurück zur Autorengeschichte. Der Titel, die Namen und der Schauplatz sind offen, aber ich grübelte über eine Handlung. Die Frage ist, ob sie vielleicht doch ein wenig verkehrt wäre. In meinem Buch ginge es um ein Mädchen, die dabei ist, ihr Abschlussjahr hinter sich zu bringen und seit dem 13. Lebensjahr Songs schreibt. Seit dem Lehrerwechsel im Fach Musik und der tollen Leistung, beschließen sich diese zwei Personen, sich näher kennenzulernen. Als der Lehrer von ihrer Begabung im Songwriting erfährt, fragt er es, ob er für das Mädchen Musik komponieren könnte. Das Mädchen sagt zu, da sie keinen Erfolg erzielt, und es entwickelt sich eine immer immenser werdenden Freundschaft. Plötzlich geht es steil bergab, bis es an einer Depression, vielleicht sogar an einer Essstörung, leidet und es zu einem Nervenzusammenbruch führt. Der Lehrer wundert sich über die Abwesenheit des Mädchens und hat sich entschieden, in die Klinik zu fahren, um es zu besuchen. Es kommt zu einem gewöhnlichen Gespräch und Geheimnisaustausch zwischen den zwei Protagonisten.
Wie es wohl weitergehen wird, bleibt noch offen.

Der Altersunterschied wird nicht groß. Aber ich brauche jemanden, der mich korrigiert, da ich - und das gebe ich eigentlich ungern zu - die Grammatik verschachteln könnte und ich mir manchmal unsicher bin, ob meine Formulierungen überhaupt einen Sinn ergeben. Denn je mehr Ideen und Gedanken durch den Kopf gehen, desto sinnloser der Satzbau. Die Frage ist, in welchem Format und welcher Sprache ich das Buch schreibe. Ich möchte nicht von einem Tag auf den anderen bekannt werden und von null auf hundert erfolgreich werden. Was mir wichtig ist, dass ich Spaß habe und dranbleibe.

Wie fändest du den Vorschlag? Ein paar Ideen oder Änderungen sind herzlich willkommen! 💘

You Might Also Like

47 Gedanken

  1. Eine gute und einmal andere Idee was man nach dem Abi machen kann. Ich bin leider ganz schlecht was dir Kreativität für Bucher anbelangt und lese auch nur Thriller und so. Aber deine Ideen hören sich schon ganz gut an und daraus kannst fu sicher noch viel machen!

    Viele Grüße
    Denise von
    www.lovefashionandlife.at

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde es erstmal eine sehr schöne Sache wenn man die Kreativität hat sowas zuschreiben. Habe auch schon mal darüber nach gedacht. Aber ich kann meiner Vorrednerin nur recht geben auch ich bin was Kreativität anbelangt eher schlecht und brauch dafür erstmal ne weile bis ich die gedanken zu sowas fassen kann. Wünsche dir dennoch viel erfolg.

    LG Nadine

    AntwortenLöschen
  3. Wow! Ich finde das eine großartige Idee! Versuche doch über die sozialen Medien mehr Aufmerksamkeit auf dein Vorhaben zu lenken. Vielleicht ergibt sich ja darüber eine Chance 💓
    Liebe Grüße Nadine von tantedine.de

    AntwortenLöschen
  4. Oh, ich finde es toll, wenn du machst, worauf du Lust hast. Die Geschichte klingt allerdings noch ein wenig weit hergeholt, aber hey, das ist es, was Geschichten ausmacht :) LG

    AntwortenLöschen
  5. Die Idee finde ich wirklich toll. Wie tandetine bereits erwähnt hat, mach dich durch die sozial Medien bekannter.
    Ich wünsche dir viel Erfolg.

    Lg Jasmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke und das versuche ich ja, aber irgendwie bekomme ich zu wenih Aufmerksamkeit :(

      Löschen
  6. Hi Menna,
    ich finde es immer wichtig, das man, wenn man etwas macht, auch zu 100% dahinter steht. Nur dann kann es erfolgreich werden. So wie du schreibst klingt es chon als wäre es das Richtige für dich. Ein Versuch ist es auf jeden Fall wert.
    LG Melli

    AntwortenLöschen
  7. Ich glaube du hast das Zeug dazu ein Buch zu schreiben. Probier es doch einfach mal, wer nicht wagt der nicht gewinnt. Lg Max

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mache ich danke. Aber erst nach dem Abschluss. :)

      Löschen
    2. Klar eines nach dem anderen ^^

      Löschen
  8. Eine tolle Idee, was soll dagegen sprechen :) halte die Idee fest :)
    Grüße Yulice

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Menna,
    ein sehr inspirierender Blogbeitrag. Man sollte alles einmal versucht haben. Zu verlieren hast du nichts - außer Zeit :) Ich würde dir nur raten nachhaltig zu überlegen ob du die Themen, die du heute verfassen möchtest auch in 10 Jahren vertrittst. Steh hinter allem was du tun möchtest. Ansonsten wünsche ich dir dabei viel Erfolg. Musti

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe ein Kochbuch geschrieben und schreibe gerade am Zweiten. Es ist eine sehr schöne Möglichkeit seine Kreativität auszuleben. Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deinem Buch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist doch super! Wie heißt es? Und danke dir! :)

      Löschen
  11. Ich dachte, ich hätte schon mal kommentiert. Nun dann noch einmal :)
    Ich würde es einfach machen, wenn du auf dem Weg merkst, dass er nicht der Richtige ist, kannst du immer alles wieder hinlegen. Viel Erfolg auf jeden Fall...
    LG, Stefanie

    AntwortenLöschen
  12. Eine gute Idee, wichtig ist, dass Musik nicht alleine aus Musikunterricht kommt. Da müsste eine Musikschule, Privatlehrer, Eltern... noch mitspielen. Denn das Üben etc. vergessen ganz viele, Talent alleine reicht ja nicht... ich denke, wenn du dir einen Plan machst und das große Ganze erfasst und vermitteln kannst, warum sollte das nicht als Buch funktionieren?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Daran muss ich noch denken und arbeiten. Danke dir. :)

      Löschen
  13. Eine sehr coole Idee! Die Geschichte scheint schon mal sehr spannend zu sein. Ich würde vielleicht versuchen, bei Kickstarter oder Ingigogo eine Kampagne zu starten, um finanzielle Mittel zu bekommen? Auch das Veröffentlichen auf Amazon als EBook ist alleine möglich. Dazu brauchst du keinen Verlag! Bzw. könntest du es als Fortsetzungsgeschichte auch auf deinem Blog veröffentlichen als PDF Kapitel für Kapitel? :)
    Viel viel Erfolg!
    Alles Liebe,
    Theresa
    www.primetimechaos.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wäre doch eine Idee! :D Danke für die Tipps! :)

      Löschen
  14. Eine ungewöhnliche Idee, für die ich dir viel Erfolg wünsche.

    AntwortenLöschen
  15. Ich finde, das klingt doch schon nach einem sehr konkreten Konzept. Tu es! Mach, was Du liebst und was Dich glücklich macht. Lass Dich nicht davon abringen. Es wird bestimmt toll und ich bin jetzt schon gespannt auf eine Leseprobe :)
    Lieben Gruß
    Jil von http://jilsblog.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Das bedeutet mir sehr viel! ❤

      Löschen
  16. Ich finde jeder sollte seinen Traum ausleben ... Ich denke aber auch, dass dir noch ein Mittelpunkt deiner Geschichte fehlt ... Ich nehme mal an, dass beide dann nicht weit auseinander sind und es in einer Liebesgeschichte endet?! Um ein Buch zu schreiben, braucht es etwas mehr als die Idee, Kreativität und den Wunsch etwas zu verfassen, meine ehrliche Meinung.

    Ich habe früher viele Geschichten geschrieben, teilweise sogar Bücher, die leider alle auf meinem alten PC waren und der ist tot :( Konnte nicht mehr gerettet werden.

    Ich denke auch, wenn du mit deinem Buch etwas erreichen willst und es kein Ladenhüter werden soll gehört da ein genaues Konzept dazu, dass es abhebt von den Milliarden anderer. Ich denke auch nicht, dass finanziell es da soviele Unterstützungen gibt solange noch kein konkretes Konzept da ist bzw. die ersten Kapitel fertig sind und von jemanden der ahnung hat gelesen wird.

    Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Glück und werd deinen Blog verfolgen .... Ich hab selber Pläne für ein Buch, bin aber eher auf der Schiene und Vorbereitung, die ersten Kapitel auf dem Blog zu veröffentlichen und mal sehen ob es überhaupt jemanden interessiert :)

    LG Daniela von www.daaaniieee.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe meine Gedanken noch immer nicht abschließen können (Schreib-, Denkblockade, Abschlussstress...), aber das wird sich hoffentlich bald ändern. :)

      Oje, das mit deinem PC-Unfall tur mir leid. Ich kann es verstehen, wenn hinter jedes Werk etc. viel Arbeit dahinter steckt und es einen Haken gibt, der alles ruiniert. :(

      Löschen
  17. Also die Ideen von Theresa finde ich für deinen Rahmen sehr passend! Ich könnte glaube ich nie ein Buch schreiben aber bewundere jeden der das kann. Mach das was du liebst dann wird es auch Erfolg haben :)

    AntwortenLöschen
  18. Man sollte immer seine Ziele verfolgen und tun worauf man Lust hat. Ich wünsche dir viel Glück bei deinem Vorhaben.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  19. Veränderungen finde ich gut, das bringt Abwechslung ;)
    Leider kann ich dir aber keine Idee aufbringen, wobei mir deine selber schon ganz gut gefällt und ich recht interessant finde. Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Glück und bin gespannt, was du in der nächsten Zeit so alles darüber erzählen wirst.

    Alles liebe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schon gut, ich werde das hinkriegen, solange ich kämpfe und nicht aufgeben werde.
      Danke dir. :) <3

      Löschen
  20. Ersteinmal finde ich es toll, dass du ein Buch schreiben möchtest. Ich selber schreibe auch gerne und viel und studiere in die Richtung. Wenn es dir Spaß macht ist das schon einmal ein gutes Zeichen. Ich würde mir keine Sorgen darüber machen, dass du noch viel zu tun hast, wie weiter Dinge zu Handlung. So ein Buch braucht manchmal Jahre. Das ist immer unterschiedlich. Fang einfach an. Verändern kann man es immer noch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt bin ich mir über den Inhalt unsicher, aber das wird schon (hoffentlich). :)

      Löschen
  21. Liebe Menna, also ich finde das klingt sehr spannend und die Richtung gefällt mir gut. Ich hoffe, du wirst die Worte dafür finden und ich freue mich, wenn ich irgendwann in deinem Buch blättern kann.

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Menna,
    ich finde es toll wenn du deine Träume lebst und deinen Wunsch ein Buch zu schreiben verwirklichst! Ich möchte auch schon ewig ein Buch schreiben ... jetzt schreibe ich halt Blog ;-) ... und irgendwann dann mal mein Buch ;-).

    Liebe Grüße
    Verena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aller Anfang ist schwer würde ich mal sagen. Aber mit der Zeit wird es klappen. :)

      Löschen
  23. Du musst unbedingt Schriftstellerin werden und der Welt zeigen, was du kannst! Deine Texte sind mega fesselnd - ich liebe es!

    Follow your dreams <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, Sam! Das bedeutet mir unglaublich viel! ❤️

      Löschen
  24. Großartig, dein Beitrag versetzt mich wieder ein wenig in meine Schulzeit zurück. Ich habe auch immer gern Aufsätze geschrieben und war bei den Lernen durch meine Kreativität für Geschichten gern gesehen. Meine Mutter wollte immer, dass ich nach der Schule Schriftstellerin werde, leider hatte ich zu dieser Zeit andere Interessen und machte eine Ausbildung zur Hotelfachfrau. Heute bin ich 33 Jahre und bereue meine Entscheidung ein wenig. Generell sollte man immer auf die Mama hören! ;-) Durch meinen Blog habe ich nun wieder angefangen zu schreiben und lasse meiner Kreativität freien lauf. Ich bin aktuell total glücklich damit und könnte mir vorstellen, meinen Beruf über den Haufen zu werfen und mit 33 Jahren nocheinmal neu an zu fangen. :-) Meine Ziele sind in jedem Fall gesetzt!
    Schreibe auf jeden Fall dein Buch fertig, die Geschichte finde ich toll und einen Künstler wirst du mit Sicherheit auch noch finden!
    Alles Liebe dir und viel Erfolg!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine rührende Geschichte! :')
      Jedenfalls, es ist nie zu spät, um seine Träume zu verwirklichen! <3

      Löschen
  25. Eine wirklich gute Idee von der Geschichte her, es fehlt aber irgendwie noch das letzte bisschen Spannung, Großartiges bzw das was mehrere Leser anregen würde, das Buch zu kaufen. Ich denke mit der Zeit wirst du die passende Handlung schon finden. Bücher schreiben sich schließlich nicht von heute auf morgen ;-)

    AntwortenLöschen

Hast du Fragen, Anregungen oder Wünsche an mich, kannst du mich gerne hier oder auf meinen Social Media Kanälen kontaktieren!

Popular Posts