Page 109 of 365

by - Mittwoch, April 19, 2017



Die leichte Brise zieht ein, die Sonne lächelt mich an und zeigt mir, dass das Leben zu kurz sei, nachzudenken und sich zu quälen; egal, was kommen mag. Sei es der Tod einer geliebten Person, ohne sie das Atmen unmöglich wäre; oder eines Haustiers, das man nah stand. Eine Prüfung, für die man gebüffelt hat, bis einem schwarz vor Augen ist; ist nicht geschafft. Ich frage mich, wie ich es schaffen würde, einem Kind den Weg in die Zukunft zu zeigen, ohne sich zu fürchten; und möglichst stark, kämpferisch und auf mögliche Konsequenzen eingestellt zu sein. Schmetterlinge fliegen in die Lüfte, doch möchte nicht an Schmetterlingskinder denken. Nicht weil ich ein grausamer Mensch sein möchte, sondern weil das Leben für jeden kostbar sein sollte. Ob "Krebs" nur ein Tier und Sternzeichen ist? Ist der Begriff "Leukämie" nur ein Wortspiel? An einem Abend bin ich auf einer Geschichte gestoßen, die mein Herz erwärmt hat, bis ich kurz vor dem Weinen stand: die Woche darauf ist der dritte Geburtstag eines Mädchens, namens Frida Charlott, aber sie hat es nicht leicht. Sie kämpft gegen Krebs.

Lasst uns Leben retten!

Doch wie, wenn wir "keine Zeit" haben oder zu bitter sind und unsere kalte Schulter zeigen? Wir können nicht zusehen, dass jährlich über 30.000 Betroffene unter einer der schlimmsten Krankheiten leiden müssen. Glücklicherweise darf Frida Charlott mit ihrer Familie ihren Geburtstag feiern, aber worüber sich das kleine Mädchen freuen würde, sind Postkarten. Postkarten aus aller Welt. Jetzt kannst du dich im besten Licht präsentieren, und dafür werden du und die Welt dir dankbar! Du sollst einfach eine Postkarte oder einen Brief schreiben und an die folgende Adresse schicken. Ich kann mich glücklich schätzen und sagen, dass ich Gott sei Dank nicht davon betroffen bin, aber vielleicht in ein paar Jahren. Man weiß nie, was auf einem zukommen mag. Vielleicht erinnerst du dich an Ilayda Yildiz? Sie hat oft gegen Leukämie gekämpft und ist wieder aufgestanden. Jetzt kann ich nur hoffen, dass sie im Himmel, im Paradies, ein besseres Leben führt und dass es ihr gut geht. Du siehst, über ein Thema wie dieses kann ich nicht sprechen, da es mir schwerfällt. Genauso wie wenn ich vom Freundeskreis oder allgemein erfahre, dass sich gewisse Personen das Leben nehmen wollen. Vor allem, wenn wir so kalt und zynisch sind und uns über sowohl körperliche, als auch psychische Angelegenheiten lustig machen. Es ist genauso grausam, mitanzusehen, wenn Menschen - beispielsweise aus Entwicklungsländern - an Wasser- und Nahrungsmangel leiden und sterben. Ich weiß, ein Brief oder eine Postkarte verändert nicht die Welt und stillt den Bedürftigen, aber dafür wird Frida Charlott vielleicht durch unsere lieben, herzerwärmenden Worte auf die Beine kommen und sagen: "Ich habe es geschafft! Ich habe endlich meine Krankheit - den Krebs - besiegt!". Warum? Dank uns. Lasst uns gemeinsam ein Lächeln auf dem Gesicht eines hübschen, liebevollen Mädchens zaubern!
Kennst du auch jemanden, der von dieser grausamen Krankheit betroffen ist? Hat diese Person es geschafft oder musste sie unglücklicherweise gehen?







You May Also Like

28 Gedanken

  1. Wow, liebe Menna, du hast hier echt einen tollen Bloggbeitrag gezaubert! Bin richtig baff! :)

    Aber zu deiner Frage: Ich musste schon einige Menschen gehen lassen, auch wenn ich die meisten nur wenig kannte, aufgrund von schwierigen Familienverhältnissen oder einfach weil ich noch zu jung war, es zu verstehen!!

    Ich musste mich in der 1.Klasse Hauptschule von einer Uroma mütterlicherseits im Alter von 82 Jahren verabschieden. Ich kannte sie nicht gut, aber Mama war damals sehr traurig. Und dann, vielleicht ein paar Jahre später, musste ich mich von einem Onkel im Alter von 42 Jahren verabschieden. Er erlag den Gehirntumoren und dem Knochenkrebs, aber das schlimme daran war, dass ich damals keine Lust hatte ihn kennenzulernen und deswegen manchmal böse auf mich selbst bin und mir mein Cousin leidt tut. Er hat seinen Vater nie kennengelernt! 😭

    Aber man lernt daraus und deswegen bin ich auch so oft wie möglich bei meiner Familie und den wichtigsten Verwandten!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir für das Feedback, liebe Carina. :) 🌹Alter Falter! Tut mir echt leid, wen du aller gehen gelassen hast. Sie haben es alle natürlich nicht verdient. Aber dafür einen besseren Platz im Paradies. :( :)

      Ich wünsche dir alles Gute! <3

      Löschen
    2. Es sind sogar noch mehr als diese Beiden gegangen, aber die haben sich in mein Gedächtnis gebrannt.

      Meine Oma hatte insgesamt 7 Geschwister und eine Großtante ist letztes Jahr erst von uns gegangen. Hat meine Oma sehr mitgenommen und ich weiß noch, dass wir oft mit ihr Pilze suchen waren!

      Löschen
    3. Danke für deinen Wunsch!

      Löschen
  2. Ich habe von dieser Aktion auch schon gelesen und finde wir alle sollten dem Mädchen ihren Wunsch erfüllen und vielleich hilft es ja :).
    Mein Vater ist vor fast 4 Jahren an Krebs gestorben-in meinem einzigen wirklich persönlichen Blogpost habe ich zum ersten Mal offen über dieses Schicksal gesprochen (du hast den Beitrag ja eh gesehen soviel ich weiß :) ). Eine sehr schlimme Krankheit die man niemanden wünscht und vorallem keinem kleinen unschuldigen Kind!
    Leider waren bei uns in der Familie schon sehr viele davon betroffen und fast alle sind auch daran gestorben...

    Viele Grüße
    Denise von
    www.lovefashionandlife.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich hab ihn gelesen. :) Und das mit deiner Familie, vor allem deinem Vater, tut mir sehr leid. :(

      Auch dir wünsche ich alles Gute! <3

      Löschen
  3. Wow, ein wirklich toller Blogbeitrag. Ich finde für so etwas sollte Zeit da sein. Ich möchte auf jeden Fall beisteuern, diesem süßen kleinen Mädchen ein Lächeln auf's Gesicht zu zaubern. Diese Krankheit ist wirklich eine schreckliche Sache. Ich selbst habe vieles davon in meiner Ausbildung gesehen und oftmals sind es dann die kleinen Dinge, die einem wirklich helfen.
    Liebe Grüße,
    Fabian

    AntwortenLöschen
  4. WOW! Toller Beitrag. Ich kenne 'zum Glück' niemanden der diese Krankheit hat, in meinem Umkreis. Bin aber selbst sozial engagiert und hoffe somit einen kleinen Beitrag leisten zu können, um die Welt ein weniger schöner für andere zu machen....
    Liebe Grüße, Stefanie

    AntwortenLöschen
  5. Leider kenne ich mich sehr gut mit diesem Thema aus. Ich finde es schon wichtig, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen aber ich kann trotzdem nachvollziehen, wenn einige die Augen davor verschließen gerade weil es so ein furchtbares Thema ist. Ich hoffe, dass ich vielleicht mal einen Anruf bekomme und jemanden das Leben retten kann, denn ich bin als Spenderin registriert.
    Liebe Grüße Nadine von tantedine.de

    AntwortenLöschen
  6. Wow! Was für ein toller Beitrag, der einen einfach für die Leiden Anderer sensibiliert. Und eine wirklich schöne Aktion. So einfach kann man ein Licht in ein schweres Leben zaubern :) <3

    Liebe Grüße,
    Filiz

    AntwortenLöschen
  7. Es ist wirklich schlimm wievuel Menschen an Krebs sterben. Habe mein Vater auch deswegen verloren.
    Ich finde die Aktion wirklich toll.

    Lg Jasmin

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Menna!
    Herzlichen Dank für dein Engagement und diesen berührenden Beitrag, der darauf aufmerksam macht, dass wir alle mit kleinen Gesten und Schritten Gutes tun können. Ich habe gleich Mal einen Stapel an Karten ausgegraben und die schönsten davon werde ich Frida schicken.
    Krebs ist mir durchaus auch bereits begegnet. Meiner Familie hat er schon einige Opfer abverlangt.
    Ich selbst leide an einer chronischen Schmerzkrankheit. Ich habe seit 2 Jahren 24 Stunden täglich Schmerzen. So schrecklich mein Schiksal klingt - ich habe schon vieles daraus gewonnen. Erkenntnisse, die ich ohne den Schiksalschlag nie gehabt hätte. Veränderungen, die ich ohne nie gewagt hätte und vieles mehr.
    Dennoch - wenn es Kinder trifft, dann stehe ich da und frage mich einfach nur WARUM?
    Lieben Dank für deine tolle Initiative - Melanie
    www.honigperlen.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, Melanie! Schön, dass du bei der Aktion mitmachst! :)
      Das ist aber schrecklich! Tut mir aufrichtig leid, das zu hören. :( Dir auch alles Gute! <3

      Löschen
  9. Ich hab leider auch einige Personen an Krebs verloren und hoffe dies nicht noch einmal zu müssen. Finde es schlimm, dass man soviel heilen kann nur für Krebs noch nichts gängiges gefunden zu haben ....

    Klar bei Erwachsenen denkt man sie konnten schon leben aber bei Kinder ....

    Tolle Initiative!!!

    lg Danie von www.daaaniieee.at

    AntwortenLöschen
  10. Dein Beitrag hat mich sehr berührt und ich finde es wichtig, dass du das Thema angesprochen hast. Ich habe entfernte Verwandte, die an Krebs leiden und noch dagegen kämpfen und ich bin froh, dass meine nähere Familie und alle die mir wichtig sind gesund sind! Danke für deinen Beitrag.:)
    seraphinalikesbeauty.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  11. Super wichtiges Thema. Ich finde es gut, dass auch auf Blogs darüber gesprochen wird. Ein ehemaliger Klassenkamerad von mir ist an Knochenkrebs gestorben.. zwischendurch schien er geheilt, hat es aber schlussendlich nicht geschafft. Ich glaube, er hatte 4-5 Jahre damit zu kämpfen, als er gestorben ist war er noch keine 20... :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist ja traurig, tut mir sehr leid für dich, Janina! :( Ich wümsche dir alles Gute und viel Kraft! <3

      Löschen
  12. Toller Blogpost, mich berührt so etwas immer sehr und ich hoffe immer so sehr das solche Geschichten gut ausgehen und ich finde selbst wenn nicht, so viele Leute konnten bestimmt durch sie und von ihr lernen und das ist sehr viel wert...

    AntwortenLöschen
  13. Ich bin wirklich über jeden Wissenschaftler und Forscher dankbar, der oder die immer wieder neue Methoden entwickelt, um Menschen, die an schlimmen Krankheiten wie Krebs leiden, zu helfen. Ich drücke der kleinen Frida die Daumen und hoffe, dass auch sie den Kampf gewinnen wird!

    AntwortenLöschen
  14. Ich wollte eigentlich auch eine Karte schreiben, aber die Adresse wurde aus dem Netz entfernt - schade. :( Toller Post - Danke fürs erinnern.

    ALLES GUTE der Kleinen.

    ♥liche Grüße
    Lenchen vom Testereiwahnsinn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was wirklich? Das ist aber schade. :( Soll ich dir privat anschreiben? Ich hoffe, ich habe noch den Screenshot von der Adresse.

      Löschen
  15. Ein wunderschöner Blogpost und richtig mitfühlend! Ich selbst habe in den letzten Jahren durch meine Arbeit immer wieder mit Krebspatienten zu tun gehabt und auch an Freunden gesehen, was diese Krankheit aus einem macht! Man kann nie wissen was kommt, deswegen sollte man jeden Tag so schön wie möglich verbringen, viel Lachen und sich um seine Freunde und natürlich um die Familie kümmern. Jeder Moment ist kostbar im Leben und definitiv lebenswert! Alles Liebe Iris <3

    AntwortenLöschen
  16. Toller Beitrag. Er berührt mich sehr. Ich kenne niemanden mit dieser Krankheit und habe Gott sei Dank noch niemanden verloren.
    Jeder sollte sich die Zeit nehmen, einem kleinen Mädchen einen Wunsch zu erfüllen.
    Liebe Grüße
    Regina von http://www.reloves.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du Glück gehabt, dass du es nicht so schwierig hast. Ich hoffe für Frida, dass sie Postkarten aus aller Welt bekommen hat! :)

      Löschen
  17. Toller Beitrag, und leider werden da Erinnerungen wach die eigentlich schlafen sollten. Wirklich schön geschrieben.
    LG Frank

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, freut mich sehr! :) Ja, ist ziemlich schade :(

      Löschen

Hast du Fragen, Anregungen oder Wünsche an mich, kannst du mich gerne hier oder auf meinen Social Media Kanälen kontaktieren!

Popular posts