Page 34 of 365

by - Freitag, Februar 03, 2017


Bonjour et Bienvenue zum 26. Teil der 30 Days of Me Challenge. Ich habe euch vor zwei Tagen versprochen, dass ich auf Instagram mein "What's in my (school) bag" Tag gestern vorstellen werde, was ich nicht getan habe. Und es tut mir leid, ich weiß selber nicht, was mit mir los ist...

Naja, darum soll es heute nicht gehen. Die Aufgabe lautet, meine Meinung zu meinen Freunden zu äußern. Eigentlich stehe ich nicht zu sehr auf Kitsch, aber was soll man machen, wenn man seine Schätze bei sich hat?

Wenn man den Begriff "Freund" im Wörterbuch nachschlägt oder online eingibt, lautet die Definition folgendermaßen:


Freundschaft. ... Freundschaft ist ein auf gegenseitiger Zuneigung beruhendes Verhältnis von Menschen zueinander, das sich durch Sympathie und Vertrauen auszeichnet. Eine in einer freundschaftlichen Beziehung stehende Person bezeichnet man als Freund oder Freundin. (Wikipedia)

Doch, was hat das für uns eine Bedeutung? Bedeutet das, jemanden sehr lange zu kennen oder jemandem mehr vertrauen zu können? Bedeutet das, wenn man dieselbe Person hasst, lästern kann (Na guut, ich mache das auch. Aber das ist noch lange kein Lästern!)? Oder wenn man jemanden gefunden hat, der dieselbe Musik hört, dasselbe Buch liest etc. und einem sehr sympathisch wirkt?

Für mich sind meine Freunde nichts anderes, als meine nicht genetischen Geschwister. Wir lachen und haben die unvergesslichsten Lachanfälle und bekommen auch die schmerzhaftesten Bauchschmerzen zugleich. Wir weinen, weil wir es nicht ansehen können, wenn der eine oder andere niedergeschlagen ist. Manchmal gibt es auch Streitereien und Zickenkriege, die irgendwann zu weit gehen und die Grenze überschreiten. Aber irgendwie kommt man am Ende doch wieder zusammen, als wäre nichts gewesen. Oder etwa nicht?

Bis jetzt hatte ich keine Situation erlebt, wo es richtig eskaliert hat, im Gegenteil! Ich habe die besten, tollsten, lustigsten, einzigartigen Freunde, die man sich nur wünschen kann! Es ist zwar zu spät für das Thanksgiving's Day, aber ich kann ihnen gar nicht genug danken! Ehrlich, ich schätze das wert!! Na gut, ich hatte davor eine komplizierte Beziehung mit J. (Menna, was ist los? #1) , aber das hat sich erledigt.

Also nochmal, an all meine Freunde, die jetzt gerade diesen Blogpost lesen: Leute! Je vous aime tellement!! Ihr seid die Geilsten!! 😘❤

Und an alle, die ich, aus welchen Gründen auch immer, aufgeben musste: Es war trotzdem eine tolle Zeit. Zwar habe ich gelernt, was das Loslassen für mich bedeutet, aber ich bedanke mich trotzdem. Danke, dass ich was lernen konnte!🌼


Was haltet IHR von euren Freunden? Schreibt's in die Kommentare. 🌸

👇  Hier kommt ihr zu meinen Bloggerfreunden:

Denise von Seele's Welt
Benni von listen by Lenni
Kathrin von Seven & Stories

Samira von Booklover & Dreamcatcher 
Theresa von Booklove.



Warum nehme ich an dieser Challenge teil? Das erfahrt ihr morgen, aber wo genau, ist noch unklar. Bis dann! 💕

You May Also Like

13 Gedanken

  1. Hallo Menna, schön was du da über Freunde sagtst. VLG Marion

    AntwortenLöschen
  2. Wunderbare Worte, Menna.

    Da fällt mir nur noch ein:
    Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns ganz genau kennen, und trotzdem zu uns halten.

    Freundschaften sind etwas Besonderes und man sollte sich dessen stets bewusst sein :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, hätte ich fast vergessen. 😅
      Vielen lieben Dank! :)

      Löschen
  3. "Für mich sind meine Freunde nichts anderes, als meine nicht genetischen Geschwister." Der Spruch trifft es sehr gut!

    AntwortenLöschen
  4. Freundschaft ist ein sehr wertvolles Gut, das man besonders schätzt wenn man Freunde verliert.

    AntwortenLöschen
  5. Schöner Beitrag! Richtigen Freunden kann ich auch einfach nur Vertrauen und alles erzählen und die sind halt immer da! Mit der Zeit habe ich einige verloren, aber es war eine sehr tolle Zeit mit denen! :)

    AntwortenLöschen
  6. Freunde sind mit nichts in der Welt aufzuwiegen. Seit ich in Deutschland alles aufgegebrn habe um zu reisen sind meine Freunde mein einziges safety net... Und Gratulation, dass du verstanden hast, dass man auch Freunde die man nicht mehr hat wertschätzen kann!!!

    AntwortenLöschen
  7. Mit meinen engsten Freundinnen bin ich bereits seit 18 Jahren befreundet und die Freundschaft hat mittlerweile schon so viel überstanden und hält immer noch! Einige sehr gute Freundinnen sind vor ein paar Jahren noch dazu gekommen und mit meiner Freundin aus Kindertagen die ich bereits seit über 20 Jahren kenne, habe ich heute noch Kontakt. Sie sind alle einzigartig und ich könnte mir kein Leben ohne meine Freundinnen vorstellen!

    Viele Grüße
    Denise von
    www.lovefashionandlife.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass sie bis heute hält. Ich wünsche dir alles Gute! :)💕

      Löschen

Hast du Fragen, Anregungen oder Wünsche an mich, kannst du mich gerne hier oder auf meinen Social Media Kanälen kontaktieren!

Popular posts