Page 32 of 365 II

Mittwoch, Februar 01, 2017



Bonjour und willkommen zum 24. Teil der 30 Days of Me Challenge. Heute zeige ich euch drei Bücher aus meinem Regal, die ich mir ausgesucht habe, weil ich keinen Plan hatte, wie ich diese Aufgabe interpretieren konnte. Ich wünschte, ich könnte mir Zeit nehmen, alle Bücher zu lesen, die ich unbedingt lesen möchte.  Und jetzt: May I introduce? My three books! Und übrigens, ich weiß nicht, wie ich sie vorstellen soll, weil ich das noch nie gemacht habe. Also bitte haut mich nicht dafür! 😅

🌸 Lena : Unser Dorf und der Krieg von Käthe Recheis 

Verlag: dtv Verlagsgesellschaft

Klappentext: Lena ist gerade zehn Jahre alt, als sich am 12. März 1938 ihr ganzes Leben ändert: Mit dem Anschluss Österreichs an Deutschland sind nun auch in ihrem Dorf die Nationalsozialisten an der Macht. Lena schwankt - wie viele - zunächst zwischen Begeisterung und Misstrauen. Sie ahnt noch nicht, dass ihnen allen nicht nur ein Krieg bevorsteht…

Okay, jetzt denkt ihr euch bestimmt: "Hä? Ich dachte, du hasst Geschichte!". Tu ich auch, ich hasse Geschichte! Aber es gibt zwei, drei Gründe, warum ich dieses Buch gelesen habe: Erstens haben wir das Thema Anschluss, 2. Weltkrieg etc. in der Unterstufe gehabt. Dass wir Hausaufgaben hatten, viele Seiten zu lesen und Fragen zu beantworten, muss ich nicht erwähnen. Das kennt ihr bestimmt. Zweitens möchte ich nicht sagen, ich hab es nicht (intensiv) gelesen, aber ich möchte mich mit den Hintergründen assoziieren können, meine Mitschriften vergleichen (wir haben diese Thematik letztes Jahr erneut behandelt.). Und dazu komme ich zum dritten Punkt, der eigentlich als eine Empfehlung gedacht ist: Wenn ein Test ansteht und ihr beispielsweise kein Internetzugang habt, bzw. kann euch das Internet nicht helfen, ist dieses Buch hier, meiner Ansicht nach, genau richtig! Oder falls ihr vorhabt, in Geschichte die Matura/das Abitur zu machen.

Ich persönlich finde, dass jedes Kapitel zwar am Anfang alles Unwesentliche beschreibt und es erst nach ca. zwei Seiten spannender wird. Jedoch ist es leicht zu verstehen.

Von daher vergebe ich 4/5 Punkte.



🌸 Matilda von Roald Dahl

Verlag: Penguin Books Ltd

Klappentext: Matilda Wormwood's father is a mean crooked crook. And her mother's just plain stupid. They think Mathilda is a nuisance who should watch more TV and read fewer books! But her lovely Miss Honey thinks Matilda is a genius. Matilda has a few extraordinary tricks up her sleeve, so her horrible parents and even more horrible headmistress had better watch out. 

Dieses Buch ist eins der wenigen, das auf Englisch ist, deswegen auch der englische Klappentext. Jedes Mal, wenn ich darin lese, habe ich ein nostalgisches Gefühl. Ich denke an unseren Englischunterricht in der Unterstufe, wo wir sogar eine Schularbeit zu dem Buch hatten und ich es auf ein "Sehr Gut" geschafft habe.
Die Art von Matilda liebe ich einfach, weil sie sich die ganzen Vorwürfe nicht gefallen lässt. Sie ist das beste Beispiel, das zeigt, wie wunderbar das Lesen sein kann. Ich meine, denken wir mal nach: Es geht hier um ein Wunderkind! Sie hat sich im Kindergartenalter das Lesen, Schreiben und Rechnen beigebracht. Aber dass ihre Eltern sie nicht bewundern, finde ich wirklich asozial. Sorry, aber das gehört sich nicht. Den ganzen Tag vor dem Fernseher zu sitzen ist einfach falsch.

Ich lese zwar keine Kinderbücher, aber irgendwie möchte man schon ins jüngere Ich hineinvertiefen, versteht ihr, was ich meine?

All in all, vergebe ich 5/5 Punkte.


🌸 Fear Street: Klauen des Todes von R. L. Stine

Verlag: Loewe

Klappentext: Gefährlich scharfe Krallen nähern sich unaufhaltsam. Seitdem Marty und seine Freunde versehentlich eine Katze getötet haben, fühlt er sich überall von Katzen verfolgt und Marty irrt sich nicht. Denn plötzlich wird sein Albtraum grausige Wirklichkeit ...
Auch Sue hat mit furchtbaren Albträumen zu kämpfen. Halluzinationen von gefährlichen Klauen lassen sie nicht los. Nur auf der Bühne, zusammen mit ihrer Band, kann sie ihre Ängste vergessen. Doch dann wird einer der Bandkollegen ermordet. Und Sue hat keine Erinnerung an diese Nacht ...  

Schauriger Klappentext! Ich kann mich nicht erinnern, dieses Buch gelesen zu haben. Falls nicht, sollte ich es tun, denn ich bin selber gespannt! Also werde ich hier nicht viel darüber reden und erzählen können.

Somit vergebe ich noch keine Punkte.


Schreibt mir mal in die Kommentare, welche Bücher ihr gerade lest oder gelesen habt. Was ist/war euer Lieblingsbuch? Welches hat euch weniger gefallen und warum? 🌸

👇  Was meine Bloggerfreunde so für Bücher im Regal aufbewahrt haben, erfahrt ihr hier:

Denise von Seele's Welt
Benni von listen by Lenni
Kathrin von Seven & Stories

Samira von Booklover & Dreamcatcher 
Jessica von lost in fairytales

Theresa von Booklove.



What's in my bag? Das erfahrt ihr wahrscheinlich auf meinem Instagram. Bis dann! 💕

You Might Also Like

4 Gedanken

  1. Hallo,sehr schöne Buchtipps. Danke dir dafür ;)

    AntwortenLöschen
  2. Fie Fear Street Bücher habe ich früher öfters gelesen. Vielleicht hat sich auch daher
    meine Leidenschaft für Psychothriller und Dokubücher über Serienmörder entwickelt hahaha. Mittlerweile lese ich so Sachen wie "Die Klaviatur der Todes", "Angeklagt", "Das Hannibal Syndrom" oder auch "Das ganz normale Böse". Wenn ich das so aufzähle kommt mir gerade ernsthaft die Überlegung einen zusätzlichen Bücher Blog zu starten weil es so viele tolle Bücher gibt die ich empfehlen möchte ;D
    Aber ich lese halt so gut wie keine Romane oder Liebesgeschichten

    Viele Grüße
    Denise von
    www.lovefashionandlife.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einen Bücherblog zu starten wäre eine gar nicht so schlechte Idee. :)

      Löschen

Hast du Fragen, Anregungen oder Wünsche an mich, kannst du mich gerne hier oder auf meinen Social Media Kanälen kontaktieren!

Popular Posts