Page 30 of 365

by - Montag, Januar 30, 2017


Es sind drei Wochen vergangen, seitdem ich bei der 30 Days Of Me Challenge mitmache und ich habe echt Spaß dran, auch wenn mir einige Aufgaben zu persönlich sind. Heute soll es um die Unterschiede zwischen mir und allen anderen gehen. Puh, ich habe echt keinen Plan, da mir entweder viel oder wenig einfällt, aber ich versuche Einiges aufzuzählen.

In der Familie

  • Was die Haarfarbe betrifft habe ich, im Gegensatz zu meinen Eltern und Brüdern, braune statt schwarze Haare. Und nein, ich habe sie nicht gefärbt. I mean, how is that possible? Das ergibt genetisch keinen Sinn.  😂 
  • Eigentlich habe ich das große Neugier andere Kulturen kennenzulernen, aber irgendwie halte ich nicht sehr viel von die in meinem Heimatland.
  • Ich bin eher die ruhige Person und versuche auch so Probleme zu lösen. Meine Familie jedoch findet keine Lösung, sondern mehr Probleme. 😅
  • Meine Familie hat ein ganz anderes Zukunftsbild von mir. Während sie mich als Ärztin, Lehrerin oder Pilotin vorstellt, stelle ich mich als Schriftstellerin oder andere Berufe, die sich im kreativen Bereich befinden. Aber ich bin mir sicher, dass sie mich trotzdem unterstützen wird. ❤️

Im Freundeskreis

  • Ich bin eher introvertiert. Viele meiner Freunde dagegen nicht.
  • Perverse Gedanken oder Anspielungen habe ich auch nicht. Davon halte ich nichts und distanziere mich davon.
  • Viele verbringen ihr Wochenende in Diskotheken, Bars etc. Ich mache es mir mit einer Pizza gemütlich. 😍🍕Also bin ich sozusagen eine Couchpotato.
  • Ich hatte bis jetzt keine feste Beziehung wie viele andere. Und werde es nie vorhaben!!
  • Der Musikgeschmack unterscheidet sich wesentlich stark: Ich höre in letzter Zeit französischen Pop (manchmal Hip Hop), sie jedoch nicht. Wobei ich kenne doch eine Person. Aber auch von Bands wie The 1975 oder The Neighbourhood haben sie bis jetzt noch nie gehört. Kurz und knapp: Ich höre kein Radio, dass ich die neusten Musikhits verfolge, sondern stöbere viel auf YouTube, Spotify.
  • Auch wenn ich weiß, dass ich kreativ bin und drauf stolz sein kann, habe ich Angst mich zu präsentieren. Egal ob es im Theater oder Schreiben ist, ich kann es nicht, keine Ahnung. Meine Freunde hingegen können schon Instrumente spielen, singen, tanzen,... und zeigen sich selbstbewusst. Möchte ich mich präsentieren, bedeutet das, dass ich nur angeben möchte. Wenn andere das tun (jetzt nicht auf dem Freundeskreis bezogen), sind sie begabt und es ist in Ordnung.

Ich denke, das waren genug Punkte. Sobald mir Einiges einfällt, werde ich sie auch hinzufügen. Wie unterscheidet ihr euch mit andere? Schreibt's in die Kommentare. 🌸

👇  Wie sie sich zwischen uns allen unterschieden, erfahrt ihr bei meinen Bloggerfreunden:

Denise von Seele's Welt
Benni von listen by Lenni
Kathrin von Seven & Stories

Samira von Booklover & Dreamcatcher 
Jessica von lost in fairytales

Theresa von Booklove.



Als Nächstes erfahrt ihr viel über meine Sehnsucht auf meinem Blog. Bis dann! 💕

You May Also Like

6 Gedanken

  1. Haha…. das ist ja mal ne coole Challenge, die kannte ich vorher noch gar nicht. Was mich von meiner Familie unterscheidet: Ich bin der ärgste Hosenscheißer was irgendwelche Wintersportarten betrifft! :-P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mache auch gar keine Wintersportarten :D

      Löschen
  2. Was mich von meiner Familie unterscheidet? Ich bin die Mutigste :-) Immer sehr spontan und risikobereit. Das hat meine Eltern früher fertig gemacht :-)))

    AntwortenLöschen
  3. Hm mich unterscheidet von meiner Familie das ich sehr ruhig und geduldig bin.

    AntwortenLöschen

Hast du Fragen, Anregungen oder Wünsche an mich, kannst du mich gerne hier oder auf meinen Social Media Kanälen kontaktieren!

Popular posts