Page 17 of 365

Dienstag, Januar 17, 2017




Dieses tolle Gefühl etwas geschafft zu haben gibt für mich persönlich die Motivation und Kraft, seine Aufgaben weiterhin zu erfüllen. Da könnte man auf die Schulter klopfen und sagen: "Ich habe es geschafft!". Mir ist bei dieser Aufgabe etwas eingefallen, und zwar bekam ich von meiner Psychotherapeutin kleine Aufgaben. Beispielsweise musste ich alles aufschreiben, was ich alles erreicht habe und stolz darauf war, aber das war vor ca. zwei Jahren und trotzdem führe ich es weiter. Es heißt aber, aufzuzählen, worauf ich in den letzten Tagen stolz bin. 

Well, here we are: Things I'm proud of in the last few days. Aber gehen wir mal langsam und chronologisch durch:
  • Diese Geschichte traumatisiert mich: Ich wurde von meiner alten Deutschlehrerin, die gleichzeitig meine Klassenlehrerin war, gesagt, mein Deutsch sei so "mickrig" und schaffe es daher nicht in die Oberstufe. Aber ich habe natürlich nicht aufgegeben und was ist passiert? Ich befinde mich momentan im Abschlussjahr!
  • Wenn jemand meine 15 Fakten kennt und aufgepasst hat, der sollte wissen, dass ich zwei Jahre lang im Schultheater war. Der eigentliche und damaliger Grund dafür war, damit sich mein Selbstbewusstsein verbessert und habe ich es auch letztendlich nach etlichen Nervenzusammenbrüchen und schlaflosen Nächten geschafft!! Denn wäre das nicht der Fall, würde meine allererste Premiere ins Wasser fallen.
  • Was Geschichte betrifft, da kann ich vieles erzählen. Zum einen habe ich mich nie mit meinem Lehrer verstehen können, da ich vor allem oft im Unterricht aufgrund der Probezeiten versäumt habe. Aber als ich immer wieder Mitarbeit und positive Tests zeigen und schreiben konnte, hatte ich schließlich keine Angst mehr vor ihm, und selbstbewusster wurde ich auch (dank dem Theater). Zum anderen habe ich im letzten Schuljahr keine einzige 4 geschrieben (bzw. "Genügend" oder "Ausreichend", wie man das wahrscheinlich in Deutschland sagen würde. Ich kenne mich nicht ganz aus...).
  • Noch etwas dazu zum Theater: Ich war überwältigt, als ich erfahren habe, dass sich das Fernsehteam ORF II für unser Stück "Die Schutzflehenden" von Aischylos interessierte. Noch nie war irgendwer oder irgendwas interessiert. Schon gar nicht an unsere Schule.
  • Ich bin stolz, dass ich endlich produktiver werde, was meine vorwissenschaftliche Arbeit (VWA) betrifft. Solange ich täglich zwei Seiten schreibe, wäre das problemlos bis Mitte Februar zu schaffen! 
  • Und zum Schluss noch, dass ich endlich das Loslassen gelernt habe und es keinen Grund dafür gibt, hinter einer Person zu jammern und in Trümmern zu zerfallen!
👇  Worauf meine Mitblogger stolz sind, erfahrt ihr hier:

Denise von Seele's Welt
Anna-Bianca von Biancas-Zeilenliebe
Benni von listen by Lenni

Katy von Katy's lullabies

Theresa von Booklove.

Samira von Booklover & Dreamcatcher 
Kathrin von Seven & Stories

Jessica von lost in fairytales



Musik ist mein Leben. Aber was genau höre ich, wenn ich glücklich, traurig oder das Gefühl habe, ich müsste jemanden umbringen? Well my dears, das erfahrt ihr morgen. So stay tuned! 💕
Bis morgen,

You Might Also Like

0 Gedanken

Hast du Fragen, Anregungen oder Wünsche an mich, kannst du mich gerne hier oder auf meinen Social Media Kanälen kontaktieren!

Popular Posts